Die Region bietet reiche Natur, Küsten, Inseln, Berge, Flüsse, ebenso gibt es eine reiche Auswahl an griechischen Tempeln, römische Ruinen und Gebäude und Schlösser aus dem Mittelalter. Nahe Neapel befinden sich - zusätzlich zu den vielen Denkmälern - Vesuv, Pompeji, Amalfi, attraktive Küsten sowie die idyllischen Inseln entlang der Küste: Capri, Procida und Ischia. Kampaniens Hauptattraktion sind seine Menschen: Durch ihre Mimik, Gesten und Gastfreundschaft fühlt man sich immer willkommen.

Kampanien ist zugleich Ausdruck von Schönheit, Drama, Geschichte, Kultur, Sonne und Meer. Die schöne Amalfi-Küste ist wie mit einer Reihe von Perlen auf einer Schnur in Form von Städten wie Ravello, Amalfi und Positano, usw. geschmückt, die Seite an Seite liegend aussehen, was viele als eine der schönsten Küsten Europas bezeichnen. Man sollte sich die Halbinsel von Sorrent und den Blick über die Bucht von Neapel und den Vesuv, der über die Landschaft schaut und trotz seiner massiven Kräfte die Menschen nicht entmutigt, hier wohnen zu bleiben und seine fruchtbaren Hängen zu nutzen, nicht entgehen lassen.

Von allen Orten, die H. C. Andersen (1805 - 1875) während seiner Studienreise in den frühen 1840er Jahren besuchte, war Neapel und seine Umgebung, die Gegend, die er am meisten liebte. Die gleiche Faszination ist im Werk "Italienische Reise" von Johann Wolfgang von Goethe (1832 - 1749) zu finden, wo im Jahre 1786 Neapel als wahres Paradies beschrieben wird. Heute würden wahrscheinlich viele die Stadt mit seiner chaotischen, lauten und äußerst lebendige Innenstadt nicht mehr so bezeichnen.

Der südliche Teil der Region - genannt Cilento, wo Goethe auch durchkam - ist die Heimat des zweitgrößten Naturparks Italiens; damit ist die Gegend ein Garant für natürliche Schönheit und die ruhige Umgebung. Im Bereich der vielen malerischen Küstenorte mit ihrem eher weniger hektischen Alltag finden Sie einen bunten Bogen italienischer Atmosphäre und eine gute, gediegene Küche, die hauptsächlich auf die eigenen, hier gewachsenen und selbst produzierten Köstlichkeiten basieren.

Die Römer fanden Zuflucht in Kampanien und bauten prächtige Städte wie Pompeji, das in all seiner Größe der Wut des Vesuvs erliegen musste. Kampanien hat im Großen und Ganzen eine erstaunliche Palette von Geschichte und Kultur.

Kampanien ist ein magisches Erlebnis voller Romantik, Charme und prächtigen Denkmälern, die trotz der Faszination für die Vergangenheit in mehreren Fällen in Vergessenheit geraten sind. Wenn Sie eine Woche Urlaub hier verbringen, gibt es entlang der Amalfiküste genügend Stoff, um diese aufzufüllen. Das gleiche gilt für Cilento. Es ist ein Vorteil - bei zwei Wochen Urlaub - beide Bereiche zu kombinieren, um zwei verschiedene Seiten der Region Kampaniens zu erleben. Escapeaway hat eine große Auswahl an Ferienhäusern in beiden Teilen der Region.

Reiseziele in Kampanien

Unsere beliebtesten Urlaubsdomizile in Kampanien

Italien, Kampanien, Acciaroli
  • Nächster Flughafen 140 km
  • Internet / W-Lan
  • Parkplatz / Garage
Italien, Kampanien, Sorrent
  • Nächster Flughafen 54 km
  • Internet / W-Lan
  • Restaurant
Italien, Kampanien, Nerano
  • Nächster Flughafen 69 km
  • Swimmingpool
  • Internet / W-Lan

Neapel ist eine wunderbare Mischung aus Größe, alt und neu, und ein wenig Zerfall in bestimmten Bereichen der Stadt. Die Stadt wurde von den Griechen gegründet und Neapolis benannt, da sie unter römischem, byzantinischem, gotischem, normannischem, französischem und spanischem Besitz gewesen ist. Die Einflüsse der verschiedenen Besatzungsmächte haben ihre Spuren hinterlassen. In Neapel hat man die Wahl zwischen Italiens Archäologischem National Museum, den Dom, das Castel Nuovo, den Königspalast und vieles mehr zu sehen. Auch kann die mehr unbekannte unterirdische Stadt empfohlen werden.

Salerno im Süden liegt schön am Meer. Die Stadt war für eine lange Zeit unter der Herrschaft der Langobarden, fiel aber unter die Normannen, als Robert Guiscard entschied, die Macht im Süden zu konsolidieren. Die Stadt war im Mittelalter für seine medizinische Universität anerkannt. Ein Großteil der Stadt erlitt während des Zweiten Weltkriegs schwere Bombardierungen, weshalb bestimmte Bereiche einen modernen Stil aufweisen. Es gibt viele Möglichkeiten zum Einkaufen, Essen und Bummeln durch die Stadt - z.B. auf der langen Panorama-Promenade am Meer. Die Stadt hat erstaunlich wenige Touristen trotz seiner Nähe zu der Amalfi-Küste.

Amalfi, Positano, Ravello, usw. entlang der Amalfi-Küste haben alle ihren individuellen Charme und sind schön an den steilen Hängen gelegen. Vor allem die Kathedrale von Amalfi, die normannischen Ursprungs ist, ist ein schönes und großes Denkmal. Cetara ist eine charmante kleine Stadt mit einem aktiven Fischerdorf am Anfang der Amalfi-Küste, auf der Seite von Salerno gelegen und hat eine sehr markante und authentische Note. Beachten Sie, dass in dieser Stadt sehr viele Treppen sind. Hier gibt es eine kleine, aber auch schöne Auswahl an Restaurants. Minori und Maiori im Zentrum des Küstenstreifens sind Nachbarstädte und sehr vielfältig. Die größere Stadt Maiori erscheint neuer, seit es im Jahr 1954 überflutet wurde und dann wieder aufgebaut wurde. Maiori hat den längsten Strand der Amalfi-Küste. Die Nachbarstadt Minori hat auch seinen eigenen kleinen Strand und eine charmante Altstadt mit engen Gassen und eine gemütliche Atmosphäre und kann weniger touristisch erscheinen, verglichen zum Beispiel mit den Städten Positano und Amalfi. Ravello ist die Heimat von zwei schönen Villen mit zugehörigen Gärten, Villa Rufolo und Villa Cimbrone und man hat auch einen tollen Blick auf die Amalfi-Küste aus dieser Stadt, die 350 m über dem Meeresspiegel liegt.

Die Halbinsel von Sorrent ist trotz einer gewissen Besucherzahl von Touristen eine herrliche Erfahrung. Die Stadt breitet sich entlang der Hänge hinauf und von mehreren Stellen kann man einen fantastischen Panoramablick auf die Bucht von Neapel genießen. Weiter im Landesinneren finden sich Städte wie Caserta (die alte Stadt) mit mehreren historischen Denkmälern. Benevento hat eine lange und bedeutende Geschichte und ist auch für seine schönen Triumphbogen, die unter Kaiser Trajan gebaut wurden, bekannt.

Cilento ist eine landschaftlich reizvolle Gegend, südlich der Amalfiküste im südlichsten Teil der Region Kampanien. Den größten Teil der Gegend umfassen die Nationalparks: Der Parco Nazionale del Cilento e Vallo di Diano gelten als die zweitgrößten Parks Italiens. Die Gegend ist auch reich an sagenumwobener Kultur, einschließlich der gut erhaltenen Tempeln von Paestum. Hier finden Sie malerische Städte entlang der Küste, Acciaroli, Agropoli und Castellabate, usw., wobei die Zahl der Touristen sich nicht mit der Amalfiküste messen können, so dass die Region an einigen Stellen völlig unerforscht und unberührt erscheint.

Bewertungen in Kampanien?

8,9
Gästebewertungen
479 Bewertungen