Urlaub in Apulien

Diese Region am Absatz des Stiefels hat durch die Jahrtausende eine stürmische Geschichte erlebt. Unzählige Male wurde Apulien überfallen und mal durch das eine, dann durch das andere Volk besetzt: Griechen, Römer, Langobarden, Araber, Byzantiner, Normannen, Hohenstaufener, Franzosen, Spanier, auch die Österreicher haben hier geherrscht. Diese vielen verschiedenen Kulturen haben ihre Spuren auf dem Land, dem Essen und der Architektur hinterlassen. Hier finden wir christliche Kirchen mit islamischen Eindrücken. Wir treffen auf weiße Dörfer mit blauen Fensterläden, die auch in Griechenland sein könnte. Wir erleben eine Küche, die den Geschmack sowohl der westlichen als auch der östlichen Kultur übernommen hat.

Apulien ist eine der exotischsten Regionen Italiens. Viele verschiedene Kulturen wie die Griechen, Römer, Langobarden, Araber, Byzantiner, Normannen, Hohenstaufener, Franzosen, Spanier, auch die Österreicher haben hier geherrscht. Jedes dieser verschiedenen Kulturen hat Ihren Einfluss in der Landschaft, der Küche sowie der Architektur hinterlassen. Apulien hat einen unerschöpflichen Schatz von Kirchen, Burgen und Schlössern, grossen Herrenhäusern sowie vielen anderen bewundernswerten Bauwerken.

Die Halbinsel Salento im Süden Apuliens ist ein faszinierendes Gebiet mit einer schönen dramatischen Küste, schönen Sandstrände, die an die Tropen erinnern, interessanten Dörfern und barocken Städte wie Lecce. Aber auch die schöne Landschaft des Itria-Tales mit interessanten und schönen Städten wie Locorotondo, Alberobello, Fasano und Martina Franca sind einen Besuch wert.

Apulien ist weitgehend mit Olivenhainen mit bis zu 3000 Jahre alten Olivenbäumen bedeckt. Auf die Region entfallen fast 50% der gesamten Produktion von Olivenöl in Italien. Apulien ist auch für seine uralten Steinmauern und die faszinierend rötlich-braune Erde bekannt, die die Landschaft bedeckt. Außerdem werden Sie in Apulien einige der schönsten Sandstrände Italiens vorfinden.

Salento

Über 100 km lang und 40 km breit ist die Halbinsel Salento, ganz im Südosten Italiens, am Absatz des Italienischen Stiefels zwischen Adria und dem Ionischen Meer gelegen. Das Gebiet kann auf eine lange Geschichte zurückblicken, Höhlenfunde (Grotta Zinzulusa) weisen auf eine vorgeschichtliche Zeit hin.

Heute finden Urlauber im Salento alles was man von Italien erwartet und wonach man sich sehnt: Herzlichkeit, Gastfreundschaft, Boutiquehotels, eine ehrliche unverfälschte Küche aus heimischen Produkten, kräftige Rotweine, Gelassenheit und fröhliche Menschen. Urlaub im Salento bedeutet auch heute noch ein Erlebnis von "Bilderbuch-Italien" - alte Dörfer und Städte, unverfälschte Gastfreundschaft, keine Hektik und kein Massentourismus.

Inmitten der Landschaft des Salento taucht hie und da eine weiß gekalkte Masseria auf, das sind herrschaftliche Gutshäuser, heute immer häufiger auch zu sehr schönen Hotels für stilvollen Urlaub umgestaltet. In erster Linie sind es aber uralte, zum Teil tausendjährige Olivenbäume, die sich kilometerweit erstrecken und diesen sehenswerten Landstrich prägen. Größere Städte wie die Barockstadt Lecce und die für ihre weiß gekalkten Häuser berühmte Stadt Ostuni sind bei einem Salento-Urlaub absolut besuchenswert.

>> Lesen Sie hier mehr über Urlaub in Apulien

Reiseziele in Apulien

Unsere beliebtesten Urlaubsdomizile in Apulien

Italien, Apulien, Fasano
  • Nächster Flughafen 47 km
  • Entfernung zum Meer: ca. 20 m
  • Swimmingpool
Italien, Apulien, Monte Sant'Angelo
  • Nächster Flughafen 145 km
  • Swimmingpool
  • Internet / W-Lan
Italien, Apulien, Otranto
  • Nächster Flughafen 95 km
  • Internet / W-Lan
  • Restaurant

Apulien hat mehrere interessante Städte, die einiges für Geschichtsinteressierte bieten, für Neugierige oder einfach nur für die, die das Nachtleben geniessen wollen. Bari ist eine Stadt reich an Sehenswürdigkeiten wie die Basilika von San Nicola. Am Stadtrand liegt Castello Svevo, eine Festung, die unter Friedrich II. erbaut wurde und die Kirche San Gregorio, deren Ursprünge zurück bis in die byzantinische Zeit reicht.

Ostuni, besser bekannt als die weiße Stadt, hat ihren eigenen Charakter und Atmosphäre. Die Stadt hat mehrere Sehenswürdigkeiten wie die Chiesa delle Monacelle, die Kirche von San Francesco und die Kathedrale. Egnazia ist ein archäologischer Park mit römischen Ruinen, darunter die Überreste eines Amphitheaters. Alberobello ist eine weitere einzigartige Stadt in Apulien, die durch eine Reihe von architektonischen Relikten der Vergangenheit, Trulli genannt, gekennzeichnet ist. Durch Escapeaway kann man einen Aufenthalt in einem Trulli buchen.

Taranto war während der griechischen und byzantinischen Zeit eine wichtige Stadt. Die Stadt hat viele kleine, schmale und charakteristischen Straßen. Es gibt auch einige Relikte aus der griechischen Zeit wie z.B. die Reste eines dorischen Tempels zu Ehren des Poseidon. Lecce ist eine der beeindruckenden barocken italienischen Städte. Lecce hat viele interessante Dinge zu bieten, darunter ein römisches Amphitheater und zahlreiche barocke Perlen wie die Kirche Santa Croce und den Dom.

Otranto ist eine tolle Stadt mit Sandstrand und einer Kathedrale, die berühmt ist für ihre wunderschönen Mosaiken aus dem 11.Jahrhundert. Gallipoli ist eine schöne Stadt im südlichen Teil von Apulien. Ihre Geschichte ist alt und wie der Name andeutet (griech. für: die schöne Stadt), wurde die Stadt in der griechischen Zeit gegründet und aufgebaut.

Bewertungen in Apulien?

8,5
Gästebewertungen
46 Bewertungen